Volkswagen: Finanztochter setzt auf mobile Bezahldienste

Um ihre Geschäfte auszuweiten, setzt die VW-Finanztochter auf mobile Bezahldienste. Dabei geht es um die Zahlung von Parktickets, Strom, Kraftstoff oder Maut. Rund 500 Millionen Euro sollen dafür investiert werden.

Um ihre Geschäfte auszuweiten, setzt die VW-Finanztochter auf mobile Bezahldienste. Dabei geht es um die Zahlung von Parktickets, Strom, Kraftstoff oder Maut. Rund 500 Millionen Euro sollen dafür investiert werden.