Nach Ronaldo-Wechsel – Real-Boss verspricht neue Stars!

Nach dem Weggang von Christaino Ronaldo verspricht Real-Boss Perez: „Dies ist ein großes Team, das mit großartigen Spielern verstärkt wird.“Foto: Paul White / AP Photo / dpa

Perez Nach dem Weggang von Christaino Ronaldo verspricht Real-Boss Perez: "Dies ist ein großes Team, das mit großartigen Spielern verstärkt wird."
Foto: Paul White / AP Photo / dpa

*** BILDplus Inhalt *** Vergleich mit Bundesliga – Darum sind Englands Klubs so viel reicher

In der Premier League verdient der Letzte mehr TV-Gelder als Bayern München. Was ist in England anders als in Deutschland? 
Foto: Witters

Der FC Chelsea, Klub von Olivier Giroud (l.) und Eden Hazard, gehört seit 15 Jahren dem Öl-Milliardär Roman Abramowitsch In der Premier League verdient der Letzte mehr TV-Gelder als Bayern München. Was ist in England anders als in Deutschland? 
Foto: Witters

Aosman zwischen Hoffen und Bangen – „Ich hatte Angst vor Syrien“

Im heilen Dresden läuft‘s für Aias Aosmann (23) durchwachsen – in der Nationalelf des gebeutelten Syriens ist er ein Star. Das BILD-InterviewFoto: Matthias Kern

Aosmann Im heilen Dresden läuft‘s für Aias Aosmann (23) durchwachsen – in der Nationalelf des gebeutelten Syriens ist er ein Star. Das BILD-Interview
Foto: Matthias Kern

Neue Sitten bei Holstein Kiel – Wer verliert, bekommt Kloppe

Verschärfte Sitten im Trainingslager von Holstein Kiel in Bad Gögging. Neu-Trainer Tim Walter (42) muss 12 Neuzugänge einbauen.Foto: 54° / Patrick Nawe 54° / Patrick Nawe

Holstein Kiel: Wer verliert, bekommt Kloppe Verschärfte Sitten im Trainingslager von Holstein Kiel in Bad Gögging. Neu-Trainer Tim Walter (42) muss 12 Neuzugänge einbauen.
Foto: 54° / Patrick Nawe 54° / Patrick Nawe

Fortuna geschlaucht – Schleifer Friedhelm Funkel!

Hart, härter, Funkel! Fortunas Trainer Friedhelm Funkel (64) fordert seine Spieler in der Bundesliga-Vorbereitung so extrem wie noch nie.Foto: Frederic Scheidemann

Friedhelm Funkel Hart, härter, Funkel! Fortunas Trainer Friedhelm Funkel (64) fordert seine Spieler in der Bundesliga-Vorbereitung so extrem wie noch nie.
Foto: Frederic Scheidemann