Referenzzins Libor: Schweiz arbeitet an Nachfolger

Die Schweiz soll eine Alternative für den Arbeitsgruppe Referenzzins Libor gefunden haben. Eine nationale Arbeitsgruppe hat den Saron-Zins als Nachfolger vorschlagen. Beim nächsten Treffen im Oktober soll entschieden werden.

Die Schweiz soll eine Alternative für den Arbeitsgruppe Referenzzins Libor gefunden haben. Eine nationale Arbeitsgruppe hat den Saron-Zins als Nachfolger vorschlagen. Beim nächsten Treffen im Oktober soll entschieden werden.

John Williams: US-Währungshüter signalisiert weitere Zinserhöhung in 2017

In die Diskussionen um eine erneute Zinserhöhung äußert sich US-Währungshüter John Williams in Zürich. Er gilt als Vertrauter von Zentralbankchefin Janet Yellen und stellt nun auch eine Erhöhung in Aussicht.

In die Diskussionen um eine erneute Zinserhöhung äußert sich US-Währungshüter John Williams in Zürich. Er gilt als Vertrauter von Zentralbankchefin Janet Yellen und stellt nun auch eine Erhöhung in Aussicht.

Benoit Coeure: EZB-Direktor warnt vor Krediten in Fremdwährung

Benoit Coeure warnt Länder, die nicht in der Währungsunion sind, den Euro zu stark zu nutzen. Starke Wechselkursschwankungen träfen besonders Haushalte und Firmen, die Kredite in Fremdwährungen aufgenommen haben.

Benoit Coeure warnt Länder, die nicht in der Währungsunion sind, den Euro zu stark zu nutzen. Starke Wechselkursschwankungen träfen besonders Haushalte und Firmen, die Kredite in Fremdwährungen aufgenommen haben.

EZB: Dubliner Studenten löchern Mario Draghi

In Dublin hat sich der Präsident der Europäischen Zentralbank den Fragen von Studenten gestellt. Dabei ging es etwa um mögliche Immobilienblasen und einen Tipp, den Draghi heutigen Universitätsabsolventen geben würde.

In Dublin hat sich der Präsident der Europäischen Zentralbank den Fragen von Studenten gestellt. Dabei ging es etwa um mögliche Immobilienblasen und einen Tipp, den Draghi heutigen Universitätsabsolventen geben würde.

Schweizerische Nationalbank: Unheimliches Kursfeuerwerk

Anleger stürzen sich auf die Aktie der Schweizerischen Notenbank. Für die merkwürdige Rally gibt es keinen Grund – außer der Hoffnung auf Spekulationsgewinne. Warum sich der Einstieg nur für Zocker lohnt.

Anleger stürzen sich auf die Aktie der Schweizerischen Notenbank. Für die merkwürdige Rally gibt es keinen Grund – außer der Hoffnung auf Spekulationsgewinne. Warum sich der Einstieg nur für Zocker lohnt.

Euribor-Skandal : EZB reagiert mit eigenem Geldmarkt-Referenzsatz

Eine geplante Überarbeitung der Methode zur Festsetzung des sogenannten Euribor-Referenzzinses ist dieses Jahr bereits gescheitert. Nun plant die EZB einen neuen, eigenen Geldmarkt-Referenzsatz bis zum Jahr 2020.

Eine geplante Überarbeitung der Methode zur Festsetzung des sogenannten Euribor-Referenzzinses ist dieses Jahr bereits gescheitert. Nun plant die EZB einen neuen, eigenen Geldmarkt-Referenzsatz bis zum Jahr 2020.

Bankenaufsicht: EZB will Fintechs genauer überwachen

Die Finanztechnologie-Start-ups (Fintechs) fordern mit neuen Geschäftsmodellen die traditionellen Banken heraus. Dabei haben sie meist mehr Freiraum als die streng regulierten Finanzinstitute. Das will die EZB ändern.

Die Finanztechnologie-Start-ups (Fintechs) fordern mit neuen Geschäftsmodellen die traditionellen Banken heraus. Dabei haben sie meist mehr Freiraum als die streng regulierten Finanzinstitute. Das will die EZB ändern.

US-Börsenaufsicht: Hacker machten womöglich Insidergeschäfte

Bereits im vergangenen Jahr wurden die Server der US-Börsenaufsicht angegriffen. Dort lagern unter anderem unveröffentlichte Geschäftszahlen. Nun wird befürchtet, dass geklaute Daten für Aktiengeschäfte verwendet wurden.

Bereits im vergangenen Jahr wurden die Server der US-Börsenaufsicht angegriffen. Dort lagern unter anderem unveröffentlichte Geschäftszahlen. Nun wird befürchtet, dass geklaute Daten für Aktiengeschäfte verwendet wurden.

Japan: Notenbank rüttelt nicht an Geldpolitik

Ein zweitägiger Beratungsmarathon endet mit dem Ergebnis, dass die Bank of Japan ihren Kurs beibehält. Eine extrem lockere Geldpolitik soll die Inflation anheizen. Das Erreichen der Zielmarke erscheint jedoch schwierig.

Ein zweitägiger Beratungsmarathon endet mit dem Ergebnis, dass die Bank of Japan ihren Kurs beibehält. Eine extrem lockere Geldpolitik soll die Inflation anheizen. Das Erreichen der Zielmarke erscheint jedoch schwierig.

US-Notenbank: Fed erhöht das Risiko für Risikopapiere

Nach der Sitzung der US-Notenbank erwarten Investoren jetzt mehr als zuvor eine Zinserhöhung im Dezember. Das Ende der expansiven Geldpolitik hat längerfristig weit reichende Folgen für die Märkte.

Nach der Sitzung der US-Notenbank erwarten Investoren jetzt mehr als zuvor eine Zinserhöhung im Dezember. Das Ende der expansiven Geldpolitik hat längerfristig weit reichende Folgen für die Märkte.