Rettungsaktion in Thailand: Elon Musk beschimpft Höhlentaucher

Tesla-Chef Elon Musk wollte sich aktiv an der Rettung der in Thailand eingeschlossenen Jungen beteiligen. Auf die Kritik eines Tauchers, das sei ein „PR-Gag“ gewesen, reagierte Musk mit wüsten Beschimpfungen.

Tesla-Chef Elon Musk wollte sich aktiv an der Rettung der in Thailand eingeschlossenen Jungen beteiligen. Auf die Kritik eines Tauchers, das sei ein "PR-Gag" gewesen, reagierte Musk mit wüsten Beschimpfungen.

Rheinische Post: Bildungsministerium lässt 373 Millionen Euro Finanzmittel verfallen

Rheinische Post: Düsseldorf (ots) – Das Bundesbildungsministerium hat im vergangenen Jahr 373 Millionen Euro nicht ausgeben können. Das Geld steht dem Bildungsbereich nun nicht mehr zur Verfügung. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der …

Rheinische Post [Newsroom]
Düsseldorf (ots) - Das Bundesbildungsministerium hat im vergangenen Jahr 373 Millionen Euro nicht ausgeben können. Das Geld steht dem Bildungsbereich nun nicht mehr zur Verfügung. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Rheinische Post: CDU-Rechtsexperte Heveling begrüßt Zusammenarbeit der Bundespolizei mit neuer bayerischer Grenzpolizei

Rheinische Post: Düsseldorf (ots) – Der Justitiar der Unionsfraktion im Bundestag, Ansgar Hevelig (CDU), hat die neue Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei und bayerischer Grenzpolizei begrüßt. „Juristisch ist es zulässig, dass die bayerische Grenzpolizei auf …

Rheinische Post [Newsroom]
Düsseldorf (ots) - Der Justitiar der Unionsfraktion im Bundestag, Ansgar Hevelig (CDU), hat die neue Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei und bayerischer Grenzpolizei begrüßt. "Juristisch ist es zulässig, dass die bayerische Grenzpolizei auf ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Rheinische Post: Entwicklungsminister Müller: Es sterben drei Mal mehr Flüchtlinge in der Wüste als im Mittelmeer

Rheinische Post: Düsseldorf (ots) – Entwicklungsminister Gerd Müller will die Aufklärung in Transitzenten nahe der afrikanischen Herkunftsländer verstärken. „Es sterben drei Mal mehr Flüchtlinge auf dem Marsch durch die Wüste als im Mittelmeer“, sagte Müller der …

Rheinische Post [Newsroom]
Düsseldorf (ots) - Entwicklungsminister Gerd Müller will die Aufklärung in Transitzenten nahe der afrikanischen Herkunftsländer verstärken. "Es sterben drei Mal mehr Flüchtlinge auf dem Marsch durch die Wüste als im Mittelmeer", sagte Müller der ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Rheinische Post: Müller verlangt eigenen Afrika-Kommissar der EU

Rheinische Post: Düsseldorf (ots) – Entwicklungsminister Gerd Müller hat eine neue Afrika-Politik der EU gefordert. „Wir brauchen einen EU-Afrika-Kommissar, bei dem alle Fäden einer in sich stimmigen Afrika-Politik zusammenlaufen“, sagte der CSU-Politiker der …

Rheinische Post [Newsroom]
Düsseldorf (ots) - Entwicklungsminister Gerd Müller hat eine neue Afrika-Politik der EU gefordert. "Wir brauchen einen EU-Afrika-Kommissar, bei dem alle Fäden einer in sich stimmigen Afrika-Politik zusammenlaufen", sagte der CSU-Politiker der ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Saarbrücker Zeitung: Russland-Beauftragter Wiese erwartet kontroverse Begegnung zwischen Trump und Putin

Saarbrücker Zeitung: Berlin/Saarbrücken (ots) – Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), rechnet mit einer kontroversen Begegnung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsidenten Wladimir Putin an diesem Montag in Helsinki. „Die …

Saarbrücker Zeitung [Newsroom]
Berlin/Saarbrücken (ots) - Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), rechnet mit einer kontroversen Begegnung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsidenten Wladimir Putin an diesem Montag in Helsinki. "Die ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Aron Edvardsson (28) – Der Opa im HSV-Kinderland

Aron Edvardsson (28) überragt mit 2,05 m alle beim HSV Hamburg. Beim Test in Uelzen war er auch Oldie im Kader des Zweitliga-Aufsteigers. Foto: AFP/Getty Images

Die neue Torwart-Wand des HSV: Aron Edvardsson. Der Isländer ist nach dem Ausfall von Blazenko ­Lackovic (37/Reha nach Schulter-OP) der Team-Oldie Aron Edvardsson (28) überragt mit 2,05 m alle beim HSV Hamburg. Beim Test in Uelzen war er auch Oldie im Kader des Zweitliga-Aufsteigers. 
Foto: AFP/Getty Images