„Ligaunabhängig“: Fürths Sponsoren geben Rückhalt

Die SpVgg Greuther Fürth kämpft am kommenden Wochenende in Heidenheim noch um den Verbleib in der 2. Bundesliga, zumindest im Vorfeld der entscheidenden Partie beim FCH konnten die Franken mit einer Erfolgsmeldung aufwarten. Zwei wichtige Sponsoren haben ligaunabhängig ihre Partnerschaft beim Kleeblatt zugesagt.

Die SpVgg Greuther Fürth kämpft am kommenden Wochenende in Heidenheim noch um den Verbleib in der 2. Bundesliga, zumindest im Vorfeld der entscheidenden Partie beim FCH konnten die Franken mit einer Erfolgsmeldung aufwarten. Zwei wichtige Sponsoren haben ligaunabhängig ihre Partnerschaft beim Kleeblatt zugesagt. [weiter...]

„Gefühlte Niederlage“: Das große Zittern in Fürth geht weiter

Die Spielvereinigung Greuther Fürth kann nicht mehr gewinnen. Im fünften Spiel in Folge kam das Kleeblatt im Abstiegskampf nicht zu den ersehnten drei Punkten und muss nach dem 2:2 (1:0) gegen den MSV Duisburg mehr denn je den sportlichen Niedergang in die 3. Liga befürchten.

Die Spielvereinigung Greuther Fürth kann nicht mehr gewinnen. Im fünften Spiel in Folge kam das Kleeblatt im Abstiegskampf nicht zu den ersehnten drei Punkten und muss nach dem 2:2 (1:0) gegen den MSV Duisburg mehr denn je den sportlichen Niedergang in die 3. Liga befürchten. [weiter...]

Buric: „Es geht um die Existenz“

Es wird immer düsterer für die SpVgg Greuther Fürth: Nach dem deutlichen 0:3 beim FC St. Pauli rutschte das Kleeblatt auf den Relegationsrang ab. Der Druck wird damit vor dem wichtigen Heimspiel gegen Duisburg (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) nicht geringer. Trainer Damir Buric fordert vor allem, gemeinsam da raus zu kommen.

Es wird immer düsterer für die SpVgg Greuther Fürth: Nach dem deutlichen 0:3 beim FC St. Pauli rutschte das Kleeblatt auf den Relegationsrang ab. Der Druck wird damit vor dem wichtigen Heimspiel gegen Duisburg (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) nicht geringer. Trainer Damir Buric fordert vor allem, gemeinsam da raus zu kommen. [weiter...]

Burics Ansage für den Keller-Krimi am Kiez

Die SpVgg Greuther Fürth spielt beim ultimativen Keller-Kracher des 32. Spieltags eine der beiden Hauptrollen. Der Tabellen-15. ist zu Gast auf St. Pauli, dem 16. – beide Teams trennt nur ein Punkt, aber auch der so wichtige Strich zwischen dem rettenden Ufer und der Abstiegsrelegation. Vor dem Aufeinandertreffen mit Endspiel-Charakter spricht Kleeblatt-Coach Damir Buric über ein wichtiges Spiel, einen spannenden Gegner und sein Rezept für eine bessere Chancenverwertung.

Die SpVgg Greuther Fürth spielt beim ultimativen Keller-Kracher des 32. Spieltags eine der beiden Hauptrollen. Der Tabellen-15. ist zu Gast auf St. Pauli, dem 16. - beide Teams trennt nur ein Punkt, aber auch der so wichtige Strich zwischen dem rettenden Ufer und der Abstiegsrelegation. Vor dem Aufeinandertreffen mit Endspiel-Charakter spricht Kleeblatt-Coach Damir Buric über ein wichtiges Spiel, einen spannenden Gegner und sein Rezept für eine bessere Chancenverwertung. [weiter...]

„Geile Mentalität“: Keine Sorgen in Fürth

„Bitter“, war das meistgebrauchte Wort der Fürther nach dem ärgerlichen Remis (1:1) gegen den zuletzt so starken VfL Bochum. Der Befreiungsschlag im Abstiegskampf blieb durch einen späten Gegentreffer aus. Doch es gibt Gründe, die sich die Fürther selbst zuschreiben müssen. Sportdirektor Rachid Azzouzi macht sich aber genau wie Gäste-Coach Robin Dutt nur wenig Sorgen um die Fürther.

"Bitter", war das meistgebrauchte Wort der Fürther nach dem ärgerlichen Remis (1:1) gegen den zuletzt so starken VfL Bochum. Der Befreiungsschlag im Abstiegskampf blieb durch einen späten Gegentreffer aus. Doch es gibt Gründe, die sich die Fürther selbst zuschreiben müssen. Sportdirektor Rachid Azzouzi macht sich aber genau wie Gäste-Coach Robin Dutt nur wenig Sorgen um die Fürther. [weiter...]

DFL verweigert zunächst keinem Klub die Lizenz

Grünes Licht für alle Klubs in der ersten Runde: Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat im ersten Schritt des Lizenzierungsverfahrens zur kommenden Saison keinem der insgesamt 47 Bewerber die Spielberechtigung in der Bundesliga und 2. Bundesliga verweigert. Dies teilte die DFL am Donnerstag mit.

Grünes Licht für alle Klubs in der ersten Runde: Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat im ersten Schritt des Lizenzierungsverfahrens zur kommenden Saison keinem der insgesamt 47 Bewerber die Spielberechtigung in der Bundesliga und 2. Bundesliga verweigert. Dies teilte die DFL am Donnerstag mit. [weiter...]

Fürth erwartet „Existenzspiel“ gegen Bochum

Zum zweiten Mal in Folge darf die SpVgg Greuther Fürth zu Hause im Sportpark Ronhof antreten. Zu Gast ist mit dem VfL Bochum das Team der Stunde. Bei dieser Begegnung kommt es zum Aufeinandertreffen von Kleeblatt-Coach Damir Buric und seinem jahrelangen Wegbegleiter Robin Dutt, der den Revierklub trainiert. „Fußball schreibt immer besondere Geschichten. Das ist so eine“, findet Buric, erwartet aber trotz aller Freundschaft ein knallhartes „Existenzspiel“.

Zum zweiten Mal in Folge darf die SpVgg Greuther Fürth zu Hause im Sportpark Ronhof antreten. Zu Gast ist mit dem VfL Bochum das Team der Stunde. Bei dieser Begegnung kommt es zum Aufeinandertreffen von Kleeblatt-Coach Damir Buric und seinem jahrelangen Wegbegleiter Robin Dutt, der den Revierklub trainiert. "Fußball schreibt immer besondere Geschichten. Das ist so eine", findet Buric, erwartet aber trotz aller Freundschaft ein knallhartes "Existenzspiel". [weiter...]

Kein Freundschaftsdienst: Dutts enge Verbindung zu Buric

Der VfL Bochum ist im deutschen Unterhaus gerade die Mannschaft der Stunde, zwölf Punkte aus den vergangenen vier Spielen sprechen eine klare Sprache. Vor dem Gastspiel in Fürth am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) dachte Trainer Robin Dutt vor allem an einen alten Freund.

Der VfL Bochum ist im deutschen Unterhaus gerade die Mannschaft der Stunde, zwölf Punkte aus den vergangenen vier Spielen sprechen eine klare Sprache. Vor dem Gastspiel in Fürth am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) dachte Trainer Robin Dutt vor allem an einen alten Freund. [weiter...]

Buric nach Rückschlag: „Wir sind zu grün“

Auf die Heimstärke war bei der SpVgg Greuther Fürth seit über einem halben Jahr Verlass. Gegen den SSV Jahn Regensburg aber kassierten die Franken am Samstag die erste Heim-Niederlage seit 201 Tagen. Ein Rückschlag zur Unzeit, denn im brutal engen Abstiegskampf könnte am Ende jeder Punkt zählen. „Unser Weg ist noch lang“, ahnt Kleeblatt-Coach Damir Buric.

Auf die Heimstärke war bei der SpVgg Greuther Fürth seit über einem halben Jahr Verlass. Gegen den SSV Jahn Regensburg aber kassierten die Franken am Samstag die erste Heim-Niederlage seit 201 Tagen. Ein Rückschlag zur Unzeit, denn im brutal engen Abstiegskampf könnte am Ende jeder Punkt zählen. "Unser Weg ist noch lang", ahnt Kleeblatt-Coach Damir Buric. [weiter...]