Gladbach schießt Babbel-Elf ab

Der Auftakt der „Fohlentour 2016“ kann sich sehen lassen: Borussia Mönchengladbach hat am Dienstag ein Testspiel beim FC Luzern mit 6:1 gewonnen. Auch Ersatzkapitän Roel Brouwers traf – Matchwinner war aber ein Youngster.

Der Auftakt der "Fohlentour 2016" kann sich sehen lassen: Borussia Mönchengladbach hat am Dienstag ein Testspiel beim FC Luzern mit 6:1 gewonnen. Auch Ersatzkapitän Roel Brouwers traf - Matchwinner war aber ein Youngster. [weiter...]

VfB trennt sich von Dutt – Luhukay neuer Chefcoach

Der Umbau beim VfB Stuttgart schreitet fort. Nach Trainer Jürgen Kramny, der wohl wieder ins zweite Glied rückt, und Präsident Bernd Wahler muss auch Sportvorstand Robin Dutt nach dem Abstieg erwartungsgemäß seinen Posten räumen. Auf der Trainerposition haben die Schwaben einen neuen Mann gefunden: Jos Luhukay bekommt einen Zweijahresvertrag.

Der Umbau beim VfB Stuttgart schreitet fort. Nach Trainer Jürgen Kramny, der wohl wieder ins zweite Glied rückt, und Präsident Bernd Wahler muss auch Sportvorstand Robin Dutt nach dem Abstieg erwartungsgemäß seinen Posten räumen. Auf der Trainerposition haben die Schwaben einen neuen Mann gefunden: Jos Luhukay bekommt einen Zweijahresvertrag. [weiter...]

Hübner: Kovac sollte bei Abstieg bleiben

Mit 350.000 Euro Ablöse gehörte Szabolcs Huszti zu den preiswerteren Wintertransfers der Eintracht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird seine Rolle in der Mannschaft immer wichtiger. In Bremen fehlte er wegen einer Gelbsperre, gegen Nürnberg kann er in der Relegation auflaufen. Sportdirektor Bruno Hübner plädiert unterdessen dafür, auch im Zweitligafall weiter auf Niko Kovac zu vertrauen.

Mit 350.000 Euro Ablöse gehörte Szabolcs Huszti zu den preiswerteren Wintertransfers der Eintracht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird seine Rolle in der Mannschaft immer wichtiger. In Bremen fehlte er wegen einer Gelbsperre, gegen Nürnberg kann er in der Relegation auflaufen. Sportdirektor Bruno Hübner plädiert unterdessen dafür, auch im Zweitligafall weiter auf Niko Kovac zu vertrauen. [weiter...]

VfB trennt sich von Dutt – Luhukay auf dem Sprung

Der Umbau beim VfB Stuttgart schreitet fort. Nach Trainer Jürgen Kramny, der wieder ins zweite Glied rückt, und Präsident Bernd Wahler wird auch Sportvorstand Robin Dutt nach dem Abstieg erwartungsgemäß seinen Posten räumen. Auf der Trainerposition läuft es derweil auf ein Engagement von Jos Luhukay heraus.

Der Umbau beim VfB Stuttgart schreitet fort. Nach Trainer Jürgen Kramny, der wieder ins zweite Glied rückt, und Präsident Bernd Wahler wird auch Sportvorstand Robin Dutt nach dem Abstieg erwartungsgemäß seinen Posten räumen. Auf der Trainerposition läuft es derweil auf ein Engagement von Jos Luhukay heraus. [weiter...]

Knorpelschaden! Hilbert bleibt das Verletzungspech treu

Roberto Hilbert und Verletzungen – der reichlich gefüllten Krankenakte des rechten Außenverteidigers von Bayer Leverkusen wurde am letzten Spieltag ein neues Kapitel hinzugefügt: Beim 3:2-Sieg zum Saisonabschluss gegen den FC Ingolstadt erlitt der 31-Jährige einen Knorpelschaden im linken Knie und wird damit erneut für längere Zeit ausfallen.

Roberto Hilbert und Verletzungen - der reichlich gefüllten Krankenakte des rechten Außenverteidigers von Bayer Leverkusen wurde am letzten Spieltag ein neues Kapitel hinzugefügt: Beim 3:2-Sieg zum Saisonabschluss gegen den FC Ingolstadt erlitt der 31-Jährige einen Knorpelschaden im linken Knie und wird damit erneut für längere Zeit ausfallen. [weiter...]

„Keine Nervosität“ in Nürnberg

Für den 1. FC Nürnberg sind es die beiden wichtigsten Partien des Jahres: In den Relegationsduellen mit Eintracht Frankfurt geht es für den Club um den Aufstieg in die Bundesliga. Vor dem Hinspiel in der Commerzbank-Arena am Donnerstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zieht FCN-Trainer René Weiler die Jalousien zu und setzt für die Öffentlichkeit sein Pokerface auf.

Für den 1. FC Nürnberg sind es die beiden wichtigsten Partien des Jahres: In den Relegationsduellen mit Eintracht Frankfurt geht es für den Club um den Aufstieg in die Bundesliga. Vor dem Hinspiel in der Commerzbank-Arena am Donnerstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zieht FCN-Trainer René Weiler die Jalousien zu und setzt für die Öffentlichkeit sein Pokerface auf. [weiter...]

Insua bekennt sich zum VfB Stuttgart

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga bekennt sich mit Außenverteidiger Emiliano Insua ein weiterer Profi zum VfB Stuttgart. Das gab der Argentinier in einer auf seiner Website veröffentlichten Erklärung an die VfB-Fans bekannt.

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga bekennt sich mit Außenverteidiger Emiliano Insua ein weiterer Profi zum VfB Stuttgart. Das gab der Argentinier in einer auf seiner Website veröffentlichten Erklärung an die VfB-Fans bekannt. [weiter...]

Ricken bleibt BVB-Nachwuchskoordinator

Borussia Dortmund hat am Dienstag den Vertrag mit Nachwuchskoordinator Lars Ricken um fünf Jahre bis Juni 2021 verlängert. Damit setzen die Westfalen in der Jugendarbeit weiter auf Kontinuität, bereits seit 2008 ist der ehemalige Profi und Champions-League-Sieger von 1997 im Nachwuchsbereich für den BVB tätig.

Borussia Dortmund hat am Dienstag den Vertrag mit Nachwuchskoordinator Lars Ricken um fünf Jahre bis Juni 2021 verlängert. Damit setzen die Westfalen in der Jugendarbeit weiter auf Kontinuität, bereits seit 2008 ist der ehemalige Profi und Champions-League-Sieger von 1997 im Nachwuchsbereich für den BVB tätig. [weiter...]

Schröder: „Nicht in Heidels Fußstapfen“

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass der 1. FSV Mainz 05 seinen Sportlichen Leiter wechselt. Im letzten Vierteljahrhundert gab es diesen Fall ein einziges Mal: Damals, als Christian Heidel die Transfergeschäfte von Vize-Präsident Peter Arens übernahm. Nun hat Rouven Schröder auch offiziell die Nachfolge des nach Schalke abgewanderten Heidel angetreten.

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass der 1. FSV Mainz 05 seinen Sportlichen Leiter wechselt. Im letzten Vierteljahrhundert gab es diesen Fall ein einziges Mal: Damals, als Christian Heidel die Transfergeschäfte von Vize-Präsident Peter Arens übernahm. Nun hat Rouven Schröder auch offiziell die Nachfolge des nach Schalke abgewanderten Heidel angetreten. [weiter...]