Streng geheim: Skripnik übt Standard-Varianten

Zweimal Geheimtraining bei Werder Bremen vor dem Schicksalsspiel gegen Frankfurt. Aus gutem Grund, wie Trainer Viktor Skripnik versicherte, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit spezielle Dinge üben ließ. Der Werder-Coach wollte neue Varianten bei ruhenden Bällen einstudieren. Im Blickpunkt dabei: Zlatko Junuzovic, der Standard-König aus dem Vorjahr. Mit Tricks bei Freistößen und Eckbällen soll die Eintracht düpiert und bezwungen werden.

Zweimal Geheimtraining bei Werder Bremen vor dem Schicksalsspiel gegen Frankfurt. Aus gutem Grund, wie Trainer Viktor Skripnik versicherte, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit spezielle Dinge üben ließ. Der Werder-Coach wollte neue Varianten bei ruhenden Bällen einstudieren. Im Blickpunkt dabei: Zlatko Junuzovic, der Standard-König aus dem Vorjahr. Mit Tricks bei Freistößen und Eckbällen soll die Eintracht düpiert und bezwungen werden. [weiter...]

Klopp wirbt Bayern-Mitarbeiterin ab

Jürgen Klopp rüstet sich mit dem FC Liverpool schon jetzt für die neue Premier-League-Saison – und ist dabei offenbar erneut beim FC Bayern fündig geworden: Die Ernährungsberaterin der Münchner soll sich für Anfield entschieden haben. Sie ist nicht die erste.

Jürgen Klopp rüstet sich mit dem FC Liverpool schon jetzt für die neue Premier-League-Saison - und ist dabei offenbar erneut beim FC Bayern fündig geworden: Die Ernährungsberaterin der Münchner soll sich für Anfield entschieden haben. Sie ist nicht die erste. [weiter...]

Kramny: Vollstes Vertrauen in Didavi

Dass es ein ganz besonderes Spiel werden würde, war schon klar, als Daniel Didavi Anfang April seinen Abschied gen Wolfsburg verkündete. Dass es allerdings die wichtigste Partie der jüngsten VfB-Geschichte sein würde, hat damals niemand gedacht. Stuttgart kämpft am Samstag beim VfL um seine letzte Chance, doch noch dem Abstieg zu entrinnen – mit Didavi in der Hauptrolle.

Dass es ein ganz besonderes Spiel werden würde, war schon klar, als Daniel Didavi Anfang April seinen Abschied gen Wolfsburg verkündete. Dass es allerdings die wichtigste Partie der jüngsten VfB-Geschichte sein würde, hat damals niemand gedacht. Stuttgart kämpft am Samstag beim VfL um seine letzte Chance, doch noch dem Abstieg zu entrinnen - mit Didavi in der Hauptrolle. [weiter...]

Das Dortmunder Modell: Schnell, schlau, mutig

Der Spanier Mikel Merino ist schon 19, Ousmane Dembelé feiert seinen 19. Geburtstag am Sonntag. Mit den ersten beiden Transfers für die neue Saison folgt Borussia Dortmund einem bewährten Modell: Talente aufzuspüren und schnell zu handeln.

Der Spanier Mikel Merino ist schon 19, Ousmane Dembelé feiert seinen 19. Geburtstag am Sonntag. Mit den ersten beiden Transfers für die neue Saison folgt Borussia Dortmund einem bewährten Modell: Talente aufzuspüren und schnell zu handeln. [weiter...]

Ingolstadts offene Rechnung mit der Elite

Das 92. Ligaspiel als Trainer des FC Ingolstadt wird sein letztes werden. Nach 58 Zweitliga- und 34 Bundesligapartien nimmt Ralph Hasenhüttl am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Leverkusen Abschied von der Bank des Neulings. „Es war eine super interessante, harmonische und lehrreiche Zeit in einem tollen Verein“, sagte der 48-Jährige am Donnerstag, „alles, was ich heute darstelle, habe ich den Vereinen zu verdanken, bei denen ich gearbeitet habe.“

Das 92. Ligaspiel als Trainer des FC Ingolstadt wird sein letztes werden. Nach 58 Zweitliga- und 34 Bundesligapartien nimmt Ralph Hasenhüttl am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Leverkusen Abschied von der Bank des Neulings. "Es war eine super interessante, harmonische und lehrreiche Zeit in einem tollen Verein", sagte der 48-Jährige am Donnerstag, "alles, was ich heute darstelle, habe ich den Vereinen zu verdanken, bei denen ich gearbeitet habe." [weiter...]

Zaluska winkt der erste Einsatz

Klassenerhalt geschafft, im Rennen um mehr TV-Geld derzeit auch ohne Chance auf unmittelbare Platzverbesserung: Für den SV Darmstadt 98 geht es am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Borussia Mönchengladbach allenfalls noch ums Prestige und ein bisschen auch darum, bester hessischer Verein vor der Frankfurter Eintracht zu bleiben. Einer „Juxveranstaltung“, schiebt Dirk Schuster einen Riegel vor.

Klassenerhalt geschafft, im Rennen um mehr TV-Geld derzeit auch ohne Chance auf unmittelbare Platzverbesserung: Für den SV Darmstadt 98 geht es am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Borussia Mönchengladbach allenfalls noch ums Prestige und ein bisschen auch darum, bester hessischer Verein vor der Frankfurter Eintracht zu bleiben. Einer "Juxveranstaltung", schiebt Dirk Schuster einen Riegel vor. [weiter...]

Heidel: „Ein bisschen Angst vor dem Schlusspfiff“

Der Abschied naht, die Emotionen kochen noch einmal hoch. Nach fast einem Vierteljahrhundert des Manager-Daseins bei Mainz 05 wird Christian Heidel am Samstag ein letztes Mal seinen Platz auf der FSV-Bank einnehmen. Eine völlig ungewohnte Situation für den Bald-Schalker, der sich im Hinblick auf das spannende Finale im Kampf um Platz fünf vornehm zurücknimmt.

Der Abschied naht, die Emotionen kochen noch einmal hoch. Nach fast einem Vierteljahrhundert des Manager-Daseins bei Mainz 05 wird Christian Heidel am Samstag ein letztes Mal seinen Platz auf der FSV-Bank einnehmen. Eine völlig ungewohnte Situation für den Bald-Schalker, der sich im Hinblick auf das spannende Finale im Kampf um Platz fünf vornehm zurücknimmt. [weiter...]

Sulejmani und Dierßen auf dem Sprung nach München

Die Durchlässigkeit vom Regionalligateam zur Profimannschaft ist seit dem Amtsantritt von Daniel Stendel als Cheftrainer bei Hannover 96 deutlich größer geworden. Am vergangenen Samstag gegen Hoffenheim standen mit Waldemar Anton, Fynn Arkenberg und Noah-Joel Sarenren-Bazee gleich drei Spieler von Beginn an auf dem Platz, die noch vor kurzem in der Viertklassigkeit gegen die SV Drochtersen/Assel oder den BV Cloppenburg gekickt haben. Stendel gibt dem Nachwuchs eine Chance – und der Nachwuchs dankt es dem ehemaligen A-Jugendcoach mit guten Leistungen.

Die Durchlässigkeit vom Regionalligateam zur Profimannschaft ist seit dem Amtsantritt von Daniel Stendel als Cheftrainer bei Hannover 96 deutlich größer geworden. Am vergangenen Samstag gegen Hoffenheim standen mit Waldemar Anton, Fynn Arkenberg und Noah-Joel Sarenren-Bazee gleich drei Spieler von Beginn an auf dem Platz, die noch vor kurzem in der Viertklassigkeit gegen die SV Drochtersen/Assel oder den BV Cloppenburg gekickt haben. Stendel gibt dem Nachwuchs eine Chance - und der Nachwuchs dankt es dem ehemaligen A-Jugendcoach mit guten Leistungen. [weiter...]

Drobny hat keine Lust mehr, Labbadia kontert

Es war Bruno Labbadia spürbar ein Bedürfnis etwas loszuwerden im Rahmen der turnusmäßigen Pressekonferenz am Donnerstag. „Erstmals seit ich hier bin, ist diese Unruhe aus den Vorjahren wieder da, das ist sehr bedauerlich.“ Das Problem: Hamburgs Trainer konnte rein gar nichts vermelden, was die Turbulenzen lindern könnte, stattdessen musste er den nächsten Aufreger verkünden: Jaroslav Drobny hat keine Lust, in Augsburg zu spielen.

Es war Bruno Labbadia spürbar ein Bedürfnis etwas loszuwerden im Rahmen der turnusmäßigen Pressekonferenz am Donnerstag. "Erstmals seit ich hier bin, ist diese Unruhe aus den Vorjahren wieder da, das ist sehr bedauerlich." Das Problem: Hamburgs Trainer konnte rein gar nichts vermelden, was die Turbulenzen lindern könnte, stattdessen musste er den nächsten Aufreger verkünden: Jaroslav Drobny hat keine Lust, in Augsburg zu spielen. [weiter...]

Bekommt Boenisch seine Abschiedsminuten?

Die Saison Bayer Leverkusens glich einem ständigen Auf und aA, am Ende sorgte die Werkself mit einem famosen Schlussspurt doch noch für ein Happy End. Auch im kommenden Jahr wird die Elf von Trainer Roger Schmidt wieder in der Königsklasse an den Start gehen, in der letzten Partie gegen den FC Ingolstadt geht es nur noch um einen würdigen Saisonabschluss.

Die Saison Bayer Leverkusens glich einem ständigen Auf und aA, am Ende sorgte die Werkself mit einem famosen Schlussspurt doch noch für ein Happy End. Auch im kommenden Jahr wird die Elf von Trainer Roger Schmidt wieder in der Königsklasse an den Start gehen, in der letzten Partie gegen den FC Ingolstadt geht es nur noch um einen würdigen Saisonabschluss. [weiter...]