Ancelotti: „Ich spüre keinen Guardiola-Schatten“

Carlo Ancelotti hat klare Vorstellungen, wie Bayern München künftig spielen soll. „Fußball muss Attacke sein“, sagte der neue Trainer des deutschen Rekordmeisters im Interview mit dem kicker (Donnerstagausgabe). Vor seinem Vorgänger Pep Guardiola hat Ancelotti großen Respekt, aber „ich spüre keinen Guardiola-Schatten“, versichert der Coach

Carlo Ancelotti hat klare Vorstellungen, wie Bayern München künftig spielen soll. "Fußball muss Attacke sein", sagte der neue Trainer des deutschen Rekordmeisters im Interview mit dem kicker (Donnerstagausgabe). Vor seinem Vorgänger Pep Guardiola hat Ancelotti großen Respekt, aber "ich spüre keinen Guardiola-Schatten", versichert der Coach [weiter...]

Kauczinski nimmt fünf Youngster mit ins Ötztal

Das Mannschaftsfoto ist seit Mittwoch im Kasten, am Donnerstag bricht der FC Ingolstadt ins Trainingslager auf. Bis zum 5. August bereitet der neue Coach Markus Kauczinski seine Mannschaft in Längenfeld im Ötztal auf die Saison vor. Zwei Profis reisen allerdings nach Brasilien statt nach Österreich, dafür nimmt Kauczinski fünf Youngster mit an Bord.

Das Mannschaftsfoto ist seit Mittwoch im Kasten, am Donnerstag bricht der FC Ingolstadt ins Trainingslager auf. Bis zum 5. August bereitet der neue Coach Markus Kauczinski seine Mannschaft in Längenfeld im Ötztal auf die Saison vor. Zwei Profis reisen allerdings nach Brasilien statt nach Österreich, dafür nimmt Kauczinski fünf Youngster mit an Bord. [weiter...]

Kovac: „Ich sehe Mascarell als Achter“

Die Verpflichtung von Omar Mascarell (Real Madrid) hat den Konkurrenzkampf im Mittelfeldzentrum bei Eintracht Frankfurt spürbar erhöht. Der Spanier hinterlässt im Training und in den Testspielen einen guten Eindruck, muss jedoch mehrere Konkurrenten ausstechen, um sich einen Platz in der ersten Elf zu verdienen.

Die Verpflichtung von Omar Mascarell (Real Madrid) hat den Konkurrenzkampf im Mittelfeldzentrum bei Eintracht Frankfurt spürbar erhöht. Der Spanier hinterlässt im Training und in den Testspielen einen guten Eindruck, muss jedoch mehrere Konkurrenten ausstechen, um sich einen Platz in der ersten Elf zu verdienen. [weiter...]

Vidal voller Eifer: „Ferien und Feiern sind vorbei“

Der FC Bayern München ist momentan in den USA unterwegs und testet beim International Champions Cup gegen hochkarätige Gegner. Unter anderem kommt es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (3.30 Uhr MESZ) zum Duell mit dem AC Mailand. Mit von der Partie ist mit Arturo Vidal der frisch gebackene Copa-America-Gewinner, der nach seinem Urlaub nicht gesättigt ist und beim Rekordmeister nach dem Triple greifen will.

Der FC Bayern München ist momentan in den USA unterwegs und testet beim International Champions Cup gegen hochkarätige Gegner. Unter anderem kommt es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (3.30 Uhr MESZ) zum Duell mit dem AC Mailand. Mit von der Partie ist mit Arturo Vidal der frisch gebackene Copa-America-Gewinner, der nach seinem Urlaub nicht gesättigt ist und beim Rekordmeister nach dem Triple greifen will. [weiter...]

Tuchel stellt klar: „Auba ist und bleibt unser Spieler“

Kurz vor Ende der China-Reise hat Thomas Tuchel aus sportlicher Sicht ein positives Fazit gezogen. „Der Belastungszweck wurde voll erfüllt“, sagte Dortmunds Trainer. Zum Abschluss des International Champions Cups (ICC) trifft der BVB am Donnerstag (Anstoß 13.35 Uhr MEZ) in Shenzhen auf Manchester City.

Kurz vor Ende der China-Reise hat Thomas Tuchel aus sportlicher Sicht ein positives Fazit gezogen. "Der Belastungszweck wurde voll erfüllt", sagte Dortmunds Trainer. Zum Abschluss des International Champions Cups (ICC) trifft der BVB am Donnerstag (Anstoß 13.35 Uhr MEZ) in Shenzhen auf Manchester City. [weiter...]

Wieder Sorgen um Flügelflitzer Herrmann

Das Break nach der ersten intensiven Trainingsphase sollen Borussias Profis nun genießen, rät Andre Schubert. In der heißen Vorbereitungsphase wird dann ab Freitagnachmittag an der Explosivität und Spritzigkeit gearbeitet. Das Gros der Truppe also genießt ein wenig Abstand vom Fußball. Fünf Mann arbeiten derzeit dennoch an ihrer Fitness, darunter ein Sorgenkind der Vorsaison.

Das Break nach der ersten intensiven Trainingsphase sollen Borussias Profis nun genießen, rät Andre Schubert. In der heißen Vorbereitungsphase wird dann ab Freitagnachmittag an der Explosivität und Spritzigkeit gearbeitet. Das Gros der Truppe also genießt ein wenig Abstand vom Fußball. Fünf Mann arbeiten derzeit dennoch an ihrer Fitness, darunter ein Sorgenkind der Vorsaison. [weiter...]

Kämpfer Kießling muss sich weiter gedulden

Der Besuch bei einem Spezialisten in München am Dienstag brachte Stefan Kießling (32) zunächst nicht mehr als die Erkenntnis, dass er Geduld braucht. Die schmerzende Hüfte gibt einfach keine Ruhe, protestiert quälend gegen Belastung und hindert den Vorzeige-Profi aktuell daran, seinen Job so zu machen, wie er das seit 15 Jahren gewohnt ist.

Der Besuch bei einem Spezialisten in München am Dienstag brachte Stefan Kießling (32) zunächst nicht mehr als die Erkenntnis, dass er Geduld braucht. Die schmerzende Hüfte gibt einfach keine Ruhe, protestiert quälend gegen Belastung und hindert den Vorzeige-Profi aktuell daran, seinen Job so zu machen, wie er das seit 15 Jahren gewohnt ist. [weiter...]

Malli: „Kann nichts ausschließen“

Angenehm unaufgeregt wirkt Yunus Malli, als er am Mittwoch nach der Vormittagseinheit zu den Wechselgerüchten um seine Person Stellung bezieht. „Ich bin hier, ganz normal, ich habe Vertrag bei Mainz 05 und es fühlt sich gut an, nach der EM-Pause wieder auf dem Platz zu stehen“, sagt der Offensivmann des 1. FSV Mainz 05. Doch ist das auch nach dieser Transferperiode so?

Angenehm unaufgeregt wirkt Yunus Malli, als er am Mittwoch nach der Vormittagseinheit zu den Wechselgerüchten um seine Person Stellung bezieht. "Ich bin hier, ganz normal, ich habe Vertrag bei Mainz 05 und es fühlt sich gut an, nach der EM-Pause wieder auf dem Platz zu stehen", sagt der Offensivmann des 1. FSV Mainz 05. Doch ist das auch nach dieser Transferperiode so? [weiter...]

Galvez vor dem Absprung, Djilobodji kein Thema

Innenverteidiger Alejandro Galvez (Vertrag bis 2017) steht beim SV Werder vor dem Absprung. Wie Manager Frank Baumann am Mittwochmittag bestätigte, ist der Profi mit einem Wechselwunsch an den Klub herangetreten. Den Bremern liegt inzwischen auch ein konkretes Angebot aus Spanien vor, vermutlich von Galvez‘ Heimatklub FC Granada. Allerdings betont Baumann: „Wir werden Alex nicht verschenken. Bis jetzt entspricht das Angebot noch nicht dem, was wir uns vorstellen.“

Innenverteidiger Alejandro Galvez (Vertrag bis 2017) steht beim SV Werder vor dem Absprung. Wie Manager Frank Baumann am Mittwochmittag bestätigte, ist der Profi mit einem Wechselwunsch an den Klub herangetreten. Den Bremern liegt inzwischen auch ein konkretes Angebot aus Spanien vor, vermutlich von Galvez' Heimatklub FC Granada. Allerdings betont Baumann: "Wir werden Alex nicht verschenken. Bis jetzt entspricht das Angebot noch nicht dem, was wir uns vorstellen." [weiter...]

Sané trainiert wieder auf Schalke

Eigentlich sollten die deutschen EM-Teilnehmer Leroy Sané und Benedikt Höwedes erst am Montag wieder bei Schalke 04 einsteigen, wenn der Klub ins Trainingslager nach Mittersill aufbricht. Zumindest Sané, der seinen Urlaub in den USA verbracht hat, stand am Mittwoch jedoch überraschend auf dem Übungsplatz der Königsblauen. Ein Wechsel zu Manchester City ist damit aber noch lange nicht vom Tisch.

Eigentlich sollten die deutschen EM-Teilnehmer Leroy Sané und Benedikt Höwedes erst am Montag wieder bei Schalke 04 einsteigen, wenn der Klub ins Trainingslager nach Mittersill aufbricht. Zumindest Sané, der seinen Urlaub in den USA verbracht hat, stand am Mittwoch jedoch überraschend auf dem Übungsplatz der Königsblauen. Ein Wechsel zu Manchester City ist damit aber noch lange nicht vom Tisch. [weiter...]