Diplomatische Krise: Außenministertreffen mit USA und Frankreich geplatzt

Frankreich muss auf ein 56 Milliarden Euro schweres U-Boot-Geschäft verzichten, weil Australien lieber mit den USA und Großbritannien zusammenarbeitet. Ein Treffen der Außenminister ist nun geplatzt.

Frankreich muss auf ein 56 Milliarden Euro schweres U-Boot-Geschäft verzichten, weil Australien lieber mit den USA und Großbritannien zusammenarbeitet. Ein Treffen der Außenminister ist nun geplatzt.

Fall Petito: Leiche von Gabby obduziert – FBI spricht von Tötungsdelikt

Die Obduktion der Leiche von Gabby Petito ist abgeschlossen. Gerichtsmediziner stellen ein Tötungsdelikt fest, wobei die Todesursache noch aussteht. Der Fall bleibt rätselhaft.

Die Obduktion der Leiche von Gabby Petito ist abgeschlossen. Gerichtsmediziner stellen ein Tötungsdelikt fest, wobei die Todesursache noch aussteht. Der Fall bleibt rätselhaft.

Mutmaßliche Geiselnahme: Businsassen bedroht – Festnahme nach Großeinsatz auf der A 9

Ein Mann bedroht in einem Reisebus auf der A 9 in Bayern Fahrgäste. Nach einer mutmaßlichen Geiselnahme und stundenlangem Großeinsatz der Polizei wird er festgenommen.

Ein Mann bedroht in einem Reisebus auf der A 9 in Bayern Fahrgäste. Nach einer mutmaßlichen Geiselnahme und stundenlangem Großeinsatz der Polizei wird er festgenommen.

Außenministertreffen mit USA und Frankreich geplatzt

NEW YORK (dpa-AFX) – Wegen des Streits um einen neuen Sicherheitspakt im Indopazifik ist ein Außenministertreffen der USA mit Frankreich, Großbritannien und Deutschland am Rande der UN-Generalversammlung in New York geplatzt. Bundesaußenminister Heiko …

NEW YORK (dpa-AFX) - Wegen des Streits um einen neuen Sicherheitspakt im Indopazifik ist ein Außenministertreffen der USA mit Frankreich, Großbritannien und Deutschland am Rande der UN-Generalversammlung in New York geplatzt. Bundesaußenminister Heiko ...

DAX 40: Turnaround Tuesday ist geglückt

Der deutsche Leitindex konnte ein wenig Boden wieder gut machen und schloss gestern knapp 1,5 Prozentpunkte höher. Allerdings scheiterte das Aktienbarometer an eine wicihitgen kurzfristigen Wierstandsmarke. Auch konnte gestern das obere Bouhmidi-Band …

Der deutsche Leitindex konnte ein wenig Boden wieder gut machen und schloss gestern knapp 1,5 Prozentpunkte höher. Allerdings scheiterte das Aktienbarometer an eine wicihitgen kurzfristigen Wierstandsmarke. Auch konnte gestern das obere Bouhmidi-Band ...

Hot Stocks heute: DAX-Marken und Turnaround bei LEONI

Im finanzen.net Hot Bets Podcast rund um heiße Wetten informieren wir Dich über aktuelle Trading-Chancen mit heißen Aktien und anderen Wertpapieren. Bei unserem neuen Podcast geht es um die nächsten DAX-Marken und einen möglichen Turnaround bei LEONI. …

Im finanzen.net Hot Bets Podcast rund um heiße Wetten informieren wir Dich über aktuelle Trading-Chancen mit heißen Aktien und anderen Wertpapieren. Bei unserem neuen Podcast geht es um die nächsten DAX-Marken und einen möglichen Turnaround bei LEONI. ...

Pandemie: WHO vermeldet weltweiten Rückgang der Zahl von Corona-Fällen

Gute Nachrichten von der Weltgesundheitsorganisation: Weltweit geht die Zahl der Corona-Fälle zurück. Lediglich ein Kontinent verzeichnet weiter einen leichten Anstieg der Infektionen.

Gute Nachrichten von der Weltgesundheitsorganisation: Weltweit geht die Zahl der Corona-Fälle zurück. Lediglich ein Kontinent verzeichnet weiter einen leichten Anstieg der Infektionen.

API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände

NEW YORK (Dow Jones)–Die Rohöllagerbestände in den USA sind in der zurückliegenden Woche um 6,1 Millionen Barrel zurückgegangen, wie aus Daten des privaten American Petroleum Institute (API) hervorgeht. In der Vorwoche war ein Minus von 5,4 Millionen …

NEW YORK (Dow Jones)--Die Rohöllagerbestände in den USA sind in der zurückliegenden Woche um 6,1 Millionen Barrel zurückgegangen, wie aus Daten des privaten American Petroleum Institute (API) hervorgeht. In der Vorwoche war ein Minus von 5,4 Millionen ...

WHO: Weltweiter Rückgang der Zahl von Corona-Fällen

GENF (dpa-AFX) – Die Zahl der der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldeten Covid-19-Fälle ist gesunken. Vorige Woche wurden der WHO 3,67 Millionen Fälle gemeldet, 9 Prozent weniger als in den sieben Tagen zuvor, wie die UN-Behörde am Dienstagabend …

GENF (dpa-AFX) - Die Zahl der der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldeten Covid-19-Fälle ist gesunken. Vorige Woche wurden der WHO 3,67 Millionen Fälle gemeldet, 9 Prozent weniger als in den sieben Tagen zuvor, wie die UN-Behörde am Dienstagabend ...