„Im Dynamo-Land“: Aue und das letzte Ziel Landespokal

Das Thema Aufstieg in die 2. Liga kann der FC Erzgebirge Aue endgültig abhaken. Ein Ziel haben die Veilchen aber noch: den Verbandspokal. Im Halbfinale geht es nach Bischofswerda, ins „Dynamo-Land“.

Das Thema Aufstieg in die 2. Liga kann der FC Erzgebirge Aue endgültig abhaken. Ein Ziel haben die Veilchen aber noch: den Verbandspokal. Im Halbfinale geht es nach Bischofswerda, ins "Dynamo-Land".

Wörle hofft auf Pokal-Revanche: „Haben noch etwas im Hinterkopf“

In der Liga läuft es sowohl für den SSV Ulm 1846 als auch für die Stuttgarter Kickers bestens, sie steht bei beiden Klubs an erster Stelle. Gleichwohl freut man sich auf das „Bonusspiel“ im Landespokal.

In der Liga läuft es sowohl für den SSV Ulm 1846 als auch für die Stuttgarter Kickers bestens, sie steht bei beiden Klubs an erster Stelle. Gleichwohl freut man sich auf das "Bonusspiel" im Landespokal.

Saison-Aus? Top-Scorer Obuz fehlt RWE wochenlang – Rios Alonso bleibt

Den – ohnehin nicht komplett befriedigenden – Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich brechen zwei Leistungsträger weg. Es gibt aber auch gute Nachrichten von der Hafenstraße.

Den - ohnehin nicht komplett befriedigenden - Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich brechen zwei Leistungsträger weg. Es gibt aber auch gute Nachrichten von der Hafenstraße.

Saison-Aus? Top-Scorer Obuz fehlt RWE wochenlang

Den – ohnehin nicht komplett befriedigenden – Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich brechen zwei Leistungsträger weg.

Den - ohnehin nicht komplett befriedigenden - Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich brechen zwei Leistungsträger weg.

RWE: Große Sorgen um Top-Scorer Obuz

Den – ohnehin nicht komplett befriedigenden – Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen womöglich auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich drohen zwei Leistungsträger wegzubrechen.

Den - ohnehin nicht komplett befriedigenden - Punkt in Bielefeld muss Rot-Weiss Essen womöglich auch noch sehr teuer bezahlen, schließlich drohen zwei Leistungsträger wegzubrechen.