BVB-Abwehrprobleme: Piszczek könnte Toprak ersetzen

Abwehrnot im Saisonfinale: Borussia Dortmund gehen vor dem letzten Saisonspiel bei der TSG Hoffenheim die Innenverteidiger aus. Nach Sokratis (Gelbsperre) fällt nun auch Ömer Toprak aus. „Er wird mit ziemlicher Sicherheit nicht zur Verfügung stehen“, verriet Peter Stöger. Dortmunds Trainer sucht nun nach Möglichkeiten, den Engpass zu beseitigen.

Abwehrnot im Saisonfinale: Borussia Dortmund gehen vor dem letzten Saisonspiel bei der TSG Hoffenheim die Innenverteidiger aus. Nach Sokratis (Gelbsperre) fällt nun auch Ömer Toprak aus. "Er wird mit ziemlicher Sicherheit nicht zur Verfügung stehen", verriet Peter Stöger. Dortmunds Trainer sucht nun nach Möglichkeiten, den Engpass zu beseitigen. [weiter...]

Dortmund: Favre ist der Top-Favorit

In Hoffenheim soll Trainer Peter Stöger mit Borussia Dortmund den letzten noch fehlenden Schritt gehen und den BVB in die Champions League führen. Die Partie in Sinsheim wird seine letzte als BVB-Coach sein, denn in der neuen Saison soll bei den Westfalen der Neuaufbau eingeleitet werden. Das soll dann mit Lucien Favre geschehen. Der Schweizer ist der Top-Favorit auf den Job beim BVB, allerdings gibt es bislang keine offizielle Bestätigung – weder vom Verein noch von Favre.

In Hoffenheim soll Trainer Peter Stöger mit Borussia Dortmund den letzten noch fehlenden Schritt gehen und den BVB in die Champions League führen. Die Partie in Sinsheim wird seine letzte als BVB-Coach sein, denn in der neuen Saison soll bei den Westfalen der Neuaufbau eingeleitet werden. Das soll dann mit Lucien Favre geschehen. Der Schweizer ist der Top-Favorit auf den Job beim BVB, allerdings gibt es bislang keine offizielle Bestätigung - weder vom Verein noch von Favre. [weiter...]

BVB: Lichtsteiner-Wechsel würde Sinn ergeben

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer „Heja BVB“ auch „Hopp Schwyz“? Außer Roman Bürki, Manuel Akanji und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll.

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer "Heja BVB" auch "Hopp Schwyz"? Außer Roman Bürki, Manuel Akanji und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll. [weiter...]

BVB: Lichtsteiner-Wechsel würde Sinn ergeben

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer „Heja BVB“ auch „Hopp Schwyz“? Außer Roman Bürki, Manuel Akanji und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll.

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer "Heja BVB" auch "Hopp Schwyz"? Außer Roman Bürki, Manuel Akanji und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll. [weiter...]

BVB: Lichtsteiner würde Sinn machen

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer „Heja BVB“ auch „Hopp Schwyz“? Außer Roman Bürki und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll.

Ruft man in Dortmund in Zukunft außer "Heja BVB" auch "Hopp Schwyz"? Außer Roman Bürki und Marwin Hitz, der vom FC Augsburg kommt, könnte von der neuen Saison auch Stephan Lichtsteiner zur Gruppe eidgenössischer Spieler zählen. Angeleitet von Lucien Favre, einem weiteren Schweizer, der als neuer Trainer einsteigen soll. [weiter...]

Watzke kündigt Sanktionen für Rode an

Sebastian Rodes Aussagen in einem TV-Interview zur Zukunft von Dortmunds Trainer Peter Stöger werden ein Nachspiel haben. Das erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf kicker-Nachfrage.

Sebastian Rodes Aussagen in einem TV-Interview zur Zukunft von Dortmunds Trainer Peter Stöger werden ein Nachspiel haben. Das erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf kicker-Nachfrage. [weiter...]

Watzke kündigt Sanktionen für Rode an

Sebastian Rodes Aussagen in einem TV-Interview zur Zukunft von Dortmunds Trainer Peter Stöger werden ein Nachspiel haben. Das erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf kicker-Nachfrage.

Sebastian Rodes Aussagen in einem TV-Interview zur Zukunft von Dortmunds Trainer Peter Stöger werden ein Nachspiel haben. Das erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf kicker-Nachfrage. [weiter...]

Klare Aussagen: Rode erwartet Stöger-Aus

BVB-Spieler Sebastian Rode hat sich bei „Wontorra – der KIA Fußball Talk“ zur Situation seines Trainers Peter Stöger klar geäußert – und auch zur Degradierung von Kapitän Marcel Schmelzer.

BVB-Spieler Sebastian Rode hat sich bei "Wontorra - der KIA Fußball Talk" zur Situation seines Trainers Peter Stöger klar geäußert - und auch zur Degradierung von Kapitän Marcel Schmelzer. [weiter...]

Größte Ehren für Weidenfeller

Wenigstens ihn feierten die Fans. Für 16 Jahre Treue. Für Topleistungen. Für unvergessliche Momente. Nur Roman Weidenfeller, der in einer Woche seine Karriere beendet, verschonten die Anhänger von Borussia Dortmund mit ihrer Wut nach dem unsäglichen 1:2 gegen Mainz 05. Außer dem Kult-Keeper durften am Samstag alle gehen.

Wenigstens ihn feierten die Fans. Für 16 Jahre Treue. Für Topleistungen. Für unvergessliche Momente. Nur Roman Weidenfeller, der in einer Woche seine Karriere beendet, verschonten die Anhänger von Borussia Dortmund mit ihrer Wut nach dem unsäglichen 1:2 gegen Mainz 05. Außer dem Kult-Keeper durften am Samstag alle gehen. [weiter...]

Weigl erledigt wichtigen Job

In seinem zehnten und voraussichtlich letzten Heimspiel als Cheftrainer von Borussia Dortmund will Peter Stöger „Spaß haben“. Die Spekulationen über seine Nachfolge nehmen mittlerweile skurrile Züge an. „Wenn alle kommen, über die gesprochen wird, müssten wir anbauen“, sagt Mediendirektor Sascha Fligge. Vorher holt sich Julian Weigl noch ein Extralob seines Trainers ab.

In seinem zehnten und voraussichtlich letzten Heimspiel als Cheftrainer von Borussia Dortmund will Peter Stöger "Spaß haben". Die Spekulationen über seine Nachfolge nehmen mittlerweile skurrile Züge an. "Wenn alle kommen, über die gesprochen wird, müssten wir anbauen", sagt Mediendirektor Sascha Fligge. Vorher holt sich Julian Weigl noch ein Extralob seines Trainers ab. [weiter...]